• Orientierungssystem
    Bechtle AG
    Firmenzentrale Heilbronn

    Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.

  • Über eine Begegnung zwischen Architektur und Corporate Design in Form eines neuen Gebäudeleitsystems der Bechtle AG für die neue Konzernzentrale in Heilbronn. Das Corporate Design gibt der Firma ihren Rahmen, ihr Gesicht. Das Leitsystem schlägt eine direkte Brücke zwischen Architektur und Unternehmen: als Ausdruck der inneren Haltung. Das Bechtle-Logo mit seinen Winkelschrägen bildet die Grundformen dieses Leitsystems. In der Verlängerung der Raute entstehen Bänder, die durch Knicke wieder die Basisform entstehen lassen. Das Grundraster ist so variabel, dass von einem zweidimensionalen Band bis hin zu räumlichen, dreidimensionalen Objekten viele Umsetzungen entstehen können. Für den Einsatz im Innen- und Außenbereich werden insgesamt vier Größen definiert. Die Typografie beugt sich der 80°/10°-Winkelung in der kursiven Hausschrift.